Slider

Herzlichen Dank für viele wunderbare Begegnungen!

In 250 Terminen seit meiner Nominierung zum überparteilichen Landratskandidaten am 4.12.19 bis zum endgültigen Termine-Stopp am 12.03.2020 habe ich mehr als 7.000 Menschen meine Visionen & Ziele, mein „10-Punkte-Programm fürs OA“ und den „BürgerBündnis-3-Dimensionen-Check“ erläutert. Auch Brauchtum & Kultur kamen dabei nie zu kurz.

Besonderer Dank an meine uneigennützigen MitstreiterINNEN vom überparteilichen BürgerBündnis OA. Wir haben gemeinsam beachtliche Erfolge errungen.

2 Youtube-Videos:
Kultur & Freiheitsliebe
Ab 1. Mai beginnt ein neues Leben

Völlig unabhängig vom Ausgang der Bayerischen Kommunalwahlen 2020 halte ich es für ein Unding, dass die Wahlen am 15.03.2020 und die Stichwahlen am 29.03.2020 durchgezogen werden, obwohl die WHO bereits am 11.03.2020 die Situation zur Pandemie erklärte und etliche Menschen unter diesen Umständen (Ängste, Freiheits- & Ausgangs- Beschränkungen, Quarantäne …) nicht (mehr) wählen konnten oder (unfreiwillig – aufgrund völlig geänderter Lebenssituationen) nicht mehr „wollten“. Damit hat der Freistaat Bayern der Demokratie einen Bärendienst erwiesen. Vielleicht ging es gar nicht darum Demokratie zu stärken und demokratisch-freie Wahlen zu ermöglichen(!).

Weil ich stets gegen Funktionärswesen, Lobbyismus, Günstlingswirtschaft und eindimensionales ökonomisches Wachstumsstreben eintrete habe ich in der Stichwahl Frau Indra Baier-Müller (Freie Wähler) als neue Landrätin empfohlen.

 

 

Das war mein Angebot an die Oberallgäuer Bevölkerung:

Überparteilicher Landrat für OA-lle:

Oberallgäu 2038:

Ich wollte als überparteilicher Bewerber um das höchste politische Amt im Landkreis Oberallgäu Überparteilicher Landrat für OA-lle sein.

Gemeinsam mit allen hier lebenden Menschen – gänzlich ohne Parteienklüngel, Günstlingswirtschaft und Lobbyismus – wollte ich das Oberallgäu mit seinen einzigartigen Potentialen erfolgreich weiterentwickeln.

Dazu plante ich 3 Amtsperioden:

  1. Aufbruch in eine neue Zeitrechnung und erfolgversprechende Zukunft (2020 – 2026)
  2. Übernahme landesweiter Vorreiterrollen in wichtigen Zukunftsthemen (2026 – 2032)
  3. Nachhaltige Etablierung an landesweiter Spitze (2032 – 2038)

Bei Amtsantritt am 01.05.2020 wäre ich 50 und an meinem letzten Arbeitstag (30.04.2038) 68 Jahre jung gewesen.

 

Das bin & kann ich – weiterhin:

Ich bin am 17. Juni 1969 als 7. Kind einer Allgäuer Gastronomiefamilie geboren und in elterlicher Gastwirtschaft auf dem Simmerberg oberhalb von Maierhöfen und Klausenmühle (Markt Weitnau) aufgewachsen.

Singen, Jodeln, Musizieren, Schuhplatteln, Schafkopfen … Musikkapelle, Wintersport, Fußballverein, Ministrant … Meine Jugend ist geprägt von Gesellschaft, Brauchtum und Kultur.

Seit 1993 sind meine Frau Monika und ich verheiratet. Wir haben 1 Tochter und 2 Söhne.

Nach Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) und Kommunalwirtschaftlichem Zusatzstudium führt mich mein beruflicher Weg direkt an die gesellschaftliche Basis: Wirtschaftsprüfer beim Alb-Donau-Kreis, Steueramtsleiter der Stadt Neresheim, Kämmerer und Leiter der Eigenbetriebe in Isny im Allgäu, Stv. Oberbürgermeister und Bürgermeister der schwäbischen Großstadt Reutlingen und politischer Multifunktionär innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart.

2013 folge ich dem Ruf meines Vaters, kümmere mich um meine Großfamilie, etabliere gemeinsam mit meiner Frau das „Allgäuer Fillebänkle“ und feiere Erfolge als Musiker & Entertainer. Die Stuttgarter Zeitung verleiht mir das Prädikat „Die Stimme des Allgäus“. Mein Album „Für immer frei“ widme ich meiner Allgäuer Heimat.

Seit meiner Rückkehr ins Allgäu bin ich Kommunal- / Regionalberater und Interims-/ Projektmanager von Sozial- / Gesundheitsunternehmen, u. a. der Staatlichen Milchwirtschaftlichen Lehr- & Forschungsanstalt in Wangen im Allgäu, der St. Elisabeth-Stiftung in Bad Waldsee, der Kath. Kirchengemeinde Isny im Allgäu und der Kath. Spitalstiftung Horb.

Nachdem bald auch unser jüngstes Kind auf eigenen Beinen steht, möchte ich meine Kenntnisse, Fähigkeiten & Erfahrungen ab 2020 als Landrat für das Oberallgäu einbringen.

Als Stv. Oberbürgermeister, Wirtschaftsbürgermeister und stv. Sozialdezernent von Reutlingen war ich für das Wohl von 300.000 Menschen mitverantwortlich. Als Gestalter nachhaltiger Regionalentwicklung, Kooperationspartner zahlreicher Nachbarkommunen und Chef regionaler und interkommunaler Organisationen war ich 8 Jahre lang eine Art ”Landrat” der weiträumig vernetzten Großstadt Reutlingen.

Mit Stolz war ich u. a. für Feuer- und Katastrophenschutz samt landkreisweiter Integrierter Leistelle für Feuerwehr und Rettungsdienst, eine Berufsfeuerwehr und 16 schlagkräftige Freiwillige Feuerwehr-Abteilungen verantwortlich.

Seit jeher engagiere ich mich ehrenamtlich in gemeinnützigen Vereinen / Organisationen und in der Kommunalpolitik, u. a. als Ortschaftsrat von Großholzleute und Mitglied des Kreistages Reutlingen. In Sportvereinen, Musikkapellen, Orchestern, Chören, Heimat- & Trachtenverein, Wintersportverein, Deutscher Alpenverein etc. war und bin ich aktiv.

Neben dem Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist mir die Inklusion benachteiligter Menschen ein großes Anliegen. Ich engagiere mich bspw. als Botschafter für die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, für den deutschen Para-Tischtennissport, den „Freiwilligen Hilfsdienst Oberstdorf“ und als Begleiter von Menschen mit Beeinträchtigung im Rahmen „Freizeitbörse“ der Freiwilligenagentur Oberallgäu.

Unsere Allgäuer Heimat, das sagenhafte Oberallgäu, hat enormes Potential und steht vor großen Herausforderungen: Klima-, Umwelt- und Artenschutz, Bäuerlichkeit, Ressourcenschonung, zukunftsweisende Energieversorgung, wertvoller Tourismus, innovative Wirtschaft, neue Mobilität, nachhaltige Verkehrsentwicklung … Diese Herausforderungen möchte ich gemeinsam mit allen Oberallgäuerinnen und Oberallgäuern ganzheitlich angehen und erfolgreich bewerkstelligen.

Ich bin Idealist, Vordenker und zielstrebiger Regionalmanager. Als Verfechter der Zukunftsthemen Umwelt & Nachhaltigkeit sehe ich Ökologie als Grundlage und Basis unserer Gesellschaft und behalte obendrein GUTES Miteinander und Ökonomie stets mit im Blick.

Ich biete persönliche und soziale sowie einschlägige fachliche, politisch-gesellschaftliche und methodische Kompetenzen und stehe für eine bürgernahe konsensierende Kommunal- und Regionalpolitik.

„Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.“

(Alan Kay)

 

„Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten lässt sich immer noch regieren. Bei schlechten Beamten helfen uns die besten Gesetze nichts.“
(Otto Fürst von Bismarck)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das war meine Vision fürs Oberallgäu:

Im Oberallgäu „regiert“ das Miteinander. Im Kreistag wird in überparteilichem Miteinander Zukunft vorausschauend und mutig gestaltet. Dabei zählen ausschließlich das Wohl unserer Region und der hier lebenden Menschen. Das Oberallgäu ist ein besonders lebens- und liebenswerter Landkreis mit glücklichen Menschen.

Ökologie, Soziales/Kultur und Ökonomie harmonieren. Oberallgäuerinnen & Oberallgäuer leben im Einklang mit unserer wunderbaren Allgäuer Natur. Bäuerlichkeit und gesunde Landwirtschaft sind unsere Grundlage. Wir pflegen unsere Heimat und unsere Kultur, gehen achtsam miteinander um und tragen gemeinsam Verantwortung. Wir schätzen Regionalität und sind erfolgreiche „Mächler“ mit kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Kreativität.

Wir suchen gemeinsam nach besten Lösungen. Wichtige gesellschaftliche Themen werden mit Weitblick, interdisziplinär und konzeptionell bearbeitet. Skeptiker und kritische Meinungen werden eingebunden. Spaltende Diskussionen, Stillstand und Streit, gehören der Vergangenheit an.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das wollte ich als Oberallgäuer Landrat an Grundsätzlichem vorleben & bewirken:

  • Im Bewusstsein unserer Einzigartigkeit nehmen wir unser Glück mutig selbst in die Hand, setzen Maßstäbe und übernehmen gesellschaftliche Vorreiterrollen.
  • Wir berücksichtigen fundierte Erkenntnisse und achten auf Gefühle. Wertschätzung, Achtsamkeit, Empathie und Rücksicht sind grundlegende Werte unseres Zusammenlebens.
  • Wir praktizieren überparteiliche Bürgernähe & unmittelbare Bürgerbeteiligung. Auch Skeptiker und Kritiker beziehen wir bei Diskussionen und Entscheidungen ein.
  • Ökologische Notwendigkeiten, soziale Erfordernisse und ökonomisch-wirtschaftliche Belange ergänzen sich gegenseitig.
  • Wir erkennen, schaffen und nutzen konsequent (gesetzliche) Gestaltungsspielräume zum Nutzen unserer Oberallgäuer Gesellschaft.
  • Wir handhaben staatliche Administration hochprofessionell und bürgernah und vermeiden „Obrigkeits-Verwaltung“ und Bürokratie.
  • Wir legen starken Fokus auf kreative und konsensierende kommunal-regionale Selbstverwaltung.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dafür stand ich als Überparteilicher Landrat für OA-lle:

  • Überparteilichkeit
  • Zukunftsorientierung
  • Unmittelbare Bürgernähe
  • Verstand & Gefühl/ Empathie
  • Heimatverbunden und Brauchtum
  • Werteorientierung und Wertschätzung
  • Konstruktive Skeptiker & Kritiker sind willkommen
  • Gemeinsame kreative Suche nach bestmöglicher Lösung
  • Gemeinwohlorientierung / -ökonomie und wertorientierte Führung
  • Ökologie, Soziales/Kultur und Ökonomie in harmonischem Dreiklang
  • Zielorientierte, einheitliche und vereinfachte Anwendung vom Baurecht
  • Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen, Landwirtschaft und Bäuerlichkeit
  • Erhalt unserer wunderbaren Allgäuer Kulturlandschaft und regionale Vermarktung
  • Kreisweite Leitkonzeptionen zu wichtigen Zukunftsthemen (Ökologie, Mobilität, Soziales, Tourismus, Regionale Wirtschaftsförderung) mit professioneller Bürgerbeteiligung

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das waren:

Meine konkreten Vorhaben & verbindlichen Versprechen:

Mein 10-Punkte-Programm fürs Oberallgäu:

Youtube-Video: Persönliche Vorstellung

 

1. „Wir sind wir“

Wir sind selbstbewusst. Für uns zählt kein parteipolitisches Programm sondern ausschließlich das Wohl der hier lebenden Menschen. Wir brauchen keinen über politische Parteien eingeschleusten Lobbyismus und niemanden, der am grünen Tisch bestimmt, was wir zu tun und zu lassen haben (Top down). Wir arbeiten in gemeinsamer Verantwortung vor Ort an unserer Zukunft und erfahren bestmögliche Unterstützung durch den Gesetzgeber (Bottom up).

Youtube-Video zu: „Wir sind wir“

 

2. Bäuerlichkeit, Natur und gesunde Landwirtschaft – unsere Lebensgrundlage

Unsere Allgäuer Kulturlandschaft gäbe es nicht ohne unsere Bauern. Uns alle gäbe es nicht ohne selbstbewusste und selbst bestimmte Bauern. Neben weiterer Verbesserung regionaler Wertschöpfung (Regionalität vor BIO) mit Direktvermarktung, Solidarischer Landwirtschaft etc. sorge ich für eine professionelle Landkreisverwaltung mit richtigem Maß und Ziel. Denn in Sachen Bauen, Umwelt-, Emissions- & Immissionsschutz etc. ist DER LANDRAT ausführendes Organ als Untere Staatliche Verwaltungsbehörde, d. h. er entscheidet WIE Gesetze vor Ort angewendet und wem welche Auflagen erteilt werden. In Sachen Natur / Ökologie und Erhalt Bäuerlicher Landwirtschaft erarbeiten wir eine gemeinsame kreisweite Leitkonzeption.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 2

 

3. Gelebte Kultur, Tradition und Vereine – der „Kitt“ unserer Gesellschaft

Von Musik- & Trachtenvereinen und Chören über Sportvereine bis zur Feuerwehr … Gelebte Kultur, weiterentwickelte Traditionen und Engagement in Vereinen machen unsere Gesellschaft aus. Eine profunde Kreisverwaltung unter meiner Führung wird mit Sachverstand, Verantwortungsbewusstsein, Maß & Ziel sehr viel GUTES ermöglichen.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 3
Hier: Sehr persönliches Youtube-Video zu: KULTUR im Oberallgäu

 

4. Tourismus genau anders herum

Unsere Gäste schätzen neben unserer wunderschönen Landschaft auch unsere besondere Kultur, unsere Lebensart und Lebensfreue, unser besonderes Glück. Unsere Gäste suchen und finden bei uns ein GUTES Gefühl. Deshalb werde ich gemeinsam mit allen im OA lebenden Menschen im Bereich Tourismus eine völlig neue Zeitrechnung beginnen: Bei der touristischen Weiterentwicklung ist nicht „auch an die Einheimischen zu denken“ (Zitat Prof. Bauer / Hochschule KE), sondern: Unsere zukünftige touristische Entwicklung ist aus Sicht der Einheimischen zu denken. Wenn wir hier Lebensglück finden, dann finden dies auch weiterhin unsere geschätzten Gäste. Ganz nebenbei haben sich dadurch nutzlose Diskussionen wie „Overtourism“ etc. erübrigt. Beim Tourismus erarbeiten wir alle gemeinsam eine kreisweite Leitkonzeption – entwickelt aus Sicht der hier lebenden Menschen.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 4

 

5. Ganzheitliche Regionalentwicklung

Regionalentwicklung wird getragen von bürgerschaftlichem Engagement. Bestmögliche Unterstützung beginnt damit, dass eine Kreisverwaltung den Behördenschimmel im Zaum hält und Verantwortung übernimmt. Auch werde ich Initiativen wie bspw. „IG OMa“ in Waltenhofen und die „Dorfgemeinschaft Vorderburg“ etc. mit Rat, Tat und durch Erschließung von Fördertöpfen unterstützen. Nach dem Motto „Aus der Region – für die Region“ brauchen wir in Zukunft noch mehr bzw. wieder viele kleine (Bauern-) Märkte, Einkaufsläden, Bäckereien und Gasthäuser etc.. Das schafft Lebensqualität.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 5

 

6. Mächler-, Existenzgründungs- und Innovationsoffensive

Im OA gibt es besonders viele „Mächler“. Das Innovationspotential ist riesig. Um dieses Potential möglichst umfassend zu heben, sorge ich für ein entsprechendes Innovations- & Gründerklima. Mit wenig Geld lässt sich hier sehr viel erreichen. Dadurch legen wir den Grundstein für unseren künftigen wirtschaftlichen Erfolg.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 6

 

7. „Mehr Mobilität – weniger Verkehr“

Das Auto hat im (ländlich strukturierten) OA weiterhin seine Berechtigung. Ich möchte für Gleichberechtigung sorgen: Auch diejenigen, die nicht mit dem Auto fahren können oder wollen, erhalten entsprechende Alternativen via Bus und Bahn. Versprochen: Schon in naher Zukunft fahren deutlich weniger Autos und sehr viel mehr Busse durchs Oberallgäu. Und Radschnellwege wird es geben. Auch in Sachen Verkehr & Mobilität braucht es eine kreisweite Leitkonzeption, die eine zukunftsträchtige Weiterentwicklung vom OA in ökologischer, sozial-kultureller und ökonomischer Dimension ermöglichst.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 7

 

8. Gesundes & glückliches Oberallgäu

Gibt es einen Ort, zu dem Gesundheit und (gemeinsames) Glück besser passen als das OA? Unser Allgäu ist prädestiniert für ein naturnahes, gesundes und glückliches Leben.
Ich möchte gemeinsam mit allen Akteuren die vielen Gesundheitsangebote incl. Wellness und Kur als unser Markenstandbein qualitativ „vertiefen“ im Sinne von Wertschätzung und Achtsamkeit.
Beim Thema Pflege brauchen wir sehr viel mehr Angebote. Nicht mehr Pflegeheime, sondern teilstationäre und vor allem (teil-) ambulante Angebote. So lange es geht wollen und sollen Menschen im vertrauten Umfeld bleiben können. Und wenn nicht in der bisherigen Wohnung, dann möglichst ganz in der Nähe – sog. „Sozialer Nahraum“. Soziales Wohnen, Alten-WG` s, Nachbarschaftshilfe … Hier werden wir soziale Arbeit im eigentlichen Sinne leisten und SOZIALES MITEINANDER ermöglichen.
U. a. mit Petra Heinle (Wertach), Dr. Christian Moosbrugger (Bolsterlang), Seppi Dornach (Oberstdorf), Christian Bader (Immenstadt) Christian Kühnel (Waltenhofen) gibt es beim überparteilichen BürgerBündnis OA enorme Gestaltungs-Kompetenz in Sachen Gesundheit & Pflege. Hier geht es ums Menschsein, um Inklusion und um gemeinsames Lebensglück. Gemeinsam mit hiesigen ExpertINNEN und allen Bürgerinnen & Bürgern werden wir unseren eigenen zielstrebigen „Oberallgäuer Weg in der (teil-) ambulanten Pflege“ beschreiten.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 8

 

9. Geld ist nicht alles …

… aber ohne Geld ist vieles nicht. Deshalb denke ich an ein kreisweites zentrales Fördermittelmanagement, um bei unterschiedlichen staatlichen Ebenen maximale Zuschüsse abzurufen. Neben Landes- & Bundesmitteln ist insbesondere an Förderprogramme der EU zu denken. Diese zentrale Dienstleistungseinheit im Sonthofener Landratsamt wird „das Gras wachsen hören“ und maximale Fördergelder für unsere 28 Kreisgemeinden, Touristikbetriebe, unsere Bauern und Landschaftspfleger, Gewerbe, Handwerker und ExistenzgründerINNEN im Besonderen etc. und unsere Vereine und Bürgerinitiativen systematisch erschließen. Ich werde eine derartige „Geldvermehrungsmaschine“ fürs OA installierten.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 9

 

10. Konsequente Gemeinwohlorientierung

Ein Landkreis kann und darf nicht geführt werden wie ein Privatunternehmen. Dazu sind die Ziele zu unterschiedlich – ja sogar konträr. Deshalb wird unter meiner Führung jede Entscheidung des Kreistages ab 1. Mai 2020 einem „3-Dimensionen-Check“ hinsichtlich ökologischer, sozial-kultureller & ökonomischer Auswirkungen unterworfen. Ohne Ökologie, Soziales / Kultur & Ökonomie gegeneinander auszuspielen, ohne eine dieser Dimensionen zu vernachlässigen, werden wir gemeinsam unseren wunderbaren Landkreis weiterentwickeln und so unsere Zukunft positiv gestalten.

Hier: Youtube-Video zu Punkt 10

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das waren u. a. meine Termine:

Besondere Termine bis zum behördlichen „Termine-Stopp“::

23.11.2019: Preisschafkopfen Freiwillige Feuerwehr Au-Thalhofen (Fischen):
Riesenkompliment an meine Feuerwehrkollegen zu diesem hoch professionellen und sympathischen Turnier (das ich obendrein gewinnen durfte).
13.12.2019: Besuch und Treffen auf dem Weihnachtsmarkt in Oy (Oy-Mittelberg)
13.12.2019: Preisschafkopfen Holzarklub – Alpengasthof Schwand, Oberstdorf
14.12.2019: „VOGEL – ein krimimäßiges Jugendtheaterstück“ mit dem Jugendtheater Martinszell – Studiotheater Oberdorf (Waltenhofen)
14.12.2019: Weihnachtskonzert Musikkapelle Aach (Oberstaufen)
18.12.2019: Info-Veranstaltung „Bauern machen sich auf den Weg“ – Kronburg
Bauern fühlen sich von politischen Parteien im Stich gelassen und „verkauft“. Dabei sichern Bäuerliche Familien die Lebensgrundlage der Allgäuer Bevölkerung und sind Grundpfeiler unserer Kultur. Wir vereinbaren, dass ich Vertretern von „IG Gesunde Tiere“ und „Bewusste Bauern“ einen Vorschlag unterbreite, wie ich als Landrat berechtigte Interessen (Ober-) Allgäuer Bauern organisiere. Meinen Vorschlag diskutieren wir gemeinsam am 16.01. in der Krone in Weitnau & am 30.01. im Gasthof Hirsch in Betzigau.
19.12.2019: „Voith“- Mitarbeiter-Podiumsdiskussion – Haus Oberallgäu, Sonthofen
Als Wirtchaftsbürgermeister von RT (2005 – 13) habe ich etliche Standortsicherun-gen mitverantwortet. Ich erkläre mich bereit, ehrenamtlich und kostenlos meine Erfahrungen einzubringen. Am 17.01.2020 besprechen die örtliche Betriebsrats-spitze und ich meine „Überlegungen zur Standortsicherung“. Am 24.01.2020 erweist sich mein Vorschlag als in derzeitiger Konstellation nicht umsetzbar. Daraufhin teile ich dem amtierenden Landrat mit, was ich an seiner Stelle tun würde bzw. wie er als oberster Beamter und regionaler Wirtschaftsförderer entscheidend zum Erhalt des Voith – Produktionsstandortes beitragen kann.
21.12.2019: „Engelsflug“ mit Annika Hofmann – Kultur-Werkstatt Sonthofen
22.12.2019: Allgäuer Seeweihnacht am Alpsee – Bühl / Immenstadt
22.12.2019: Weihnachtssingen in Gunzesried (Blaichach)
25.12.2019: Jahreskonzert Musikkapelle Missen-Wilhams – Brauerei Schäffler, Missen
26.12.2019: „EVOLET – Evolution zur heilen Frau“, sagenhaftes Tanztheater mit Elisa Allgaier aus Lauben vom BürgerBündnis OA – Stadttheater Kempten
31.12.2019: Silvester auf der Mittelalpe am Riedberger Horn (Obermaiselstein)
03.01.2020: Nominierung „Oberstdorfer Allianz“ – Wittelsbacher Hof, Oberstdorf
09.01.2020: Nominierung kreisweite Liste BürgerBündnis OA – Weitnau
Das BürgerBündnis OA ist eine neue ÜBERPARTEILICHE kreisweite Bürger-bewegung mit zukunftsfähiger Politik- und Führungskultur: Ohne Vorgaben politischer Parteien gestalten Menschen gemeinsam vor Ort ihre Zukunft – von unten nach oben – im Sinne einer echten Bürger-Demokratie. Dementsprechend ist die gemeinsame Vorstellung vom Amt des Landrates als ein (ausschließlich) im Auftrag aller im Oberallgäu lebenden Menschen und hier ansässigen Vereine und Unternehmen agierender ÜBERPARTEILICHER Regionalgestalter. Ökologie, Soziales & Ökonomie gehören in Einklang, verbunden durch Kultur.
Mehr als 150 Bewerber stehen für die einzige überparteiliche Kreistagsliste zur Verfügung. Aufgrund großer Nachfrage wird die Liste von 70 auf 100 Personen aufgestockt. Das BürgerBündnis OA hat erfreulich viele Unterstützer in allen 28 Kreis-Gemeinden. Der Frauenanteil beträgt über 50%. Die Versammlung entscheidet sich ohne Gegenstimme für eine 3-fache Frauenspitze. Das Durchschnittsalter ist vergleichsweise sehr jung. Die Jüngsten sind Laurin Weth (18, Rettenberg), Felix Lacher (19, Ofterschwang) und Tim Lau (21, Waltenhofen). Das BürgerBündnis OA verbindet jung und alt, ist frei von Parteizwängen und Lobbyismus und setzt Maßstäbe bei vielen wichtigen Themen.
14.01.2020: Helfertreffen „Freiwilliger Hilfsdienst Oberstdorf“ – Oberstdorf
15.01.2020: „Mobilität für Kempten und die Region“, Pfarrsaal St. Lorenz, KE
16.01.2020: Treffen mit Allgäuer Bäuerinnen & Bauern – Gasth. Krone, Weitnau
17.01.2020: Unternehmensbesuche im südlichen Landkreis Oberallgäu
Schwerpunkt: Sicherung von Arbeitsplätzen
17.01.2020: „Faszination Keramik“, Allgäuer Keramik – Stadthausgalerie Sonth.
18.01.2020: Jahreskonzert MK Petersthal – Vereins- und Gästehaus Petersthal
19.01.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“)
Schwerpunkt: Oberallgäuer Visionäre und „Mächler“ sowie „Gesundes OA“
19.01.2020: „A Seage firs Feschd“, Theatergruppe Bolsterlang, Festsaal Kitzebichl
21.01.2020: „Alternative Konzepte für den Grünten“ – Haus Oberallgäu, Sonth.
22.01.2020: Musikalisches Huigarte mit Peter Rist und Petra Heinle und allen anderen Wertacher KandidatINNEN vom BürgerBündnis OA – Dorfgespräch, Wertach
23.01.2020: Innovative Antriebstechnik – Unternehmensbesuch in Durach
Schwerpunkt: „Mehr Mobilität – weniger Verkehr!“ Zukünftiger ÖPNV im OA
25.01.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“)
Schwerpunkt: „Gelebte Kultur, Tradition und Vereine – der Kitt unserer Gesellschaft“
25.01.2020: Steibinger Winterfest – Oberstaufen
25.01.2020: Heimspiel Damen-Volleyball Sonthofen – Allgäu-Halle
26.01.2020: Im Landkreis unterwegs für das überparteiliche BürgerBündnis OA
Schwerpunkt: Feuerwehren und Rettungsdienste
26.01.2020: Senioren-Stammtisch – Wirtshaus Adler, Buchenberg
26.01.2020: Stammtisch-Besuch – Alpengasthof Hirsch, Wertach
27.01.2020: Stammtisch-Besuch – Gasthof Zum Hirsch, Sulzberg
28.01.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“)
Schwerpunkt: „Bäuerlichkeit, Natur & gesunde Landwirtschaft – unsere Lebensgrundlage“
30.01.2020: Oberallgäuer Huigarte mit engagierten Bäuerinnen & Bauern und Mitbürgerinnen & Mitbürgern zum Thema „Bäuerlichkeit, Natur und gesunde Landwirtschaft – unsere Lebensgrundlage“ – Festsaal Gasthof Hirsch, Betzigau
31.01.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt:„Gesundes & glückliches Oberallgäu“ – im Fokus: Ambulante Pflege
01.02.2020: „Sport trotz(t) Demenz“ – Fortbildung für ehrenamtliche Begleiter von Menschen mit Demenz – Pfarrheim St. Nikolaus, Immenstadt
01.02.2020: Beim Jugendparlament Dietmannsried – Festhalle Dietmannsried
02.02.2020: Huigarte mit Manuela Müller-Gassner, Matthias Dünser und mir vom überparteilichen BürgerBündnis OA – Gasthof Adler, Weitnau
02.02.2020: KULTIVIERT Wildpoldsried: Konzert „Babel an the Goodmen“
03.02.2020: Im Landkreis unterwegs für das überparteiliche BürgerBündnis OA Schwerpunkt: „Mächler-, Existenzgründungs- und Innovationsoffensive“
03.02.2020: Registerprobe „Allgäu Swing Bigband“ – Musikheim Waltenhofen
04.02.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt: „Konsequente Gemeinwohlorientierung“
05.02.2020: Kässpatzen-Essen & Huigarte – Wirtshaus Adler, Buchenberg Schwerpunkt: „Gelebte Tradition – Soziales, Vereine & Kultur“
06.02.2020: „Winterzidd-Narrelidd“ Mundartabend – Kultur-Werkstatt, Sonthofen
07.02.2020: Kandidaten Probstrieder Wählergemeinschaft – Festhalle Probstried
07.02.2020: Helfer- & Unterstützer-Fest BürgerBündnis OA – Bhf. Oberdorf
08.02.2020: Skifahren und Freunde treffen am Grünten
08.02.2020: AK Heimische Orchideen, Gruppe Allgäu – Prinz-Luitpold-Bad, Hindelang
09.02.2020: Wirte – Gespräch im Gasthaus „Zum Rössle“ in Reicholzried
09.02.2020: Private Huigarte – Treffen in Reicholzried, Wiggensbach und Weitnau
10.02.2020: Podiumsdiskussion Wirtschaftsjunioren KE-OA – „Villa K“ in Durach
11.02.2020: Private Huigarte-Runden in Betzigau, Wildpoldsried, Durach und Sulzberg
11.02.2020: Im Landkreis unterwegs für das überparteiliche BürgerBündnis OA Schwerpunkt: „Bäuerlichkeit, Natur & gesunde Landwirtschaft – unsere Lebensgrundlage“
12.02.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt: Technologieförderung und Arbeitsplätze von morgen
12.02.2020: 2x Private Huigarte und Einkehr im „Café am Rathaus“ in Dietmannsried
12.02.2020: Kandidatenvorstellung ÜBERPARTEILICHE ‚Schrattenbacher Bürgerliste‘ bei Fam. Buchenberg in Hinterhalde, Dietmannsried – Schrattenbach
13.02.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt: „Oberallgäuer Weg in der (teil-) ambulanten Pflege“ – Neue soziale Wohnformen
13.02.2020: 1. Altusrieder Huigarte mit Landratskandidat Peter Rist und Altusrieder KandidatINNEN vom BürgerBündnis OA – Landgasthof zum Bären
14.02.2020: Gründervilla Meetup: Kässpatzen & Networking – Gründervilla KE
14.02.2020: Pivates Huigarte mit 50 Personen bei einer Familie in Wertach
15.02.2020: Huigarte mit allen Waltenhofener KandidatINNEN vom überparteilichen BürgerBündnis OA – Bahnhof Oberdorf, Waltenhofen
16.02.2020: „Geliebte Gabi. Ein Mädchen aus dem Allgäu – ermordet in Auschwitz“, Leo Hiemer führt durch die Ausstellung – Museum Hofmühle, Immenstadt
P.S.: Regisseur & Autor Leo Hiemer wuchs einen Steinwurf von meinem Elternhaus entfernt in Maierhöfen im Allgäu auf. Neben gemeinsamen Wurzeln verbindet uns Allgäuer Heimatliebe und gelebte Erinnerungskultur.
17.02.2020: Treffen mit den „Bewussten Bauern“ im nördlichen Landkreis OA
17.02.2020: Gesunde Küche und Huigarte – u. a. mit pflanzlichem Gourmetkoch Thomas Glässing vom BürgerBündnis OA – Cannamigo Teahouse, Sonthofen
19.02.2020: Besprechung Caritassozialzentrum St. Hildegard – Sonthofen
Wir vereinbaren, dass wir uns nach der Wahl am 15.03. über mein konkretes sozial-karitatives Engagement als Demenzhelfer für besondere Anlässe (wie bspw. Klassentreffen) in und um Sonthofen unterhalten.
19.02.2020: Huigarte mit mir als Landrat für OA-lle – Stellwerk, Sonthofen
20.02.2020: 1. Steibinger Huigarte – Steibinger Dorfmarkt, Oberstaufen-Steibis
20.02.2020: 2. Altusrieder Huigarte mit überparteilichem Landratskandidat Peter Rist und Jael Rüger-Küstner / BürgerBündnis OA – Gastst. Andreas Hofer, Altusried
21.02.2020: Unternehmer-Frühstück mit „renergie allgäu e.V.“ – Grünes Zentrum KE, Thema: „Klimaneutral ins neue Jahrzehnt“
21.02.2020: Narrensitzung FGS Dietmannsried – Festhalle Dietmannsried
Sitzungspräsident Daniel Kiefer ist mein Kollege bei der Allgäu Swing BigBand.
Prädikat: Höchst amüsant. Die „Tagebuch“-Einlage war absolute Spitzenklasse.
Nicht ok fand ich die Tatsache, dass es eine CSU-Werbeveranstaltung war.
22.02.2020: Beim Infostand Frauenliste Immenstadt – Marienplatz Immenstadt                 24.02.2020: Immenstädter Nacht der Fasnet – Nachtumzug Immenstadt
25.02.2020: Ich war als ehrenamtlicher Begleiter der Pierrots-Gruppe von Lebenshilfe & Allgäuer Werkstätten beim Faschingsumzug in Sonthofen vorgesehen. Leider wurde die ganze Gruppe mangels Teilnehmer seitens Lebenshilfe abgesagt.
25.02.2020: 385. Staufner Fasnatziestag (einmaliges Brauchtum) – Oberstaufen
Beim Tanz mit meiner Frau Monika in der Gaststätte Gemse treffe ich u. a. die Hauptperson vom diesjährigen Fasnatziestag: Fähnrich Christopher Donde.
27.02.2020: Gunzesrieder Huigarte mit Peter Rist und KandidatINNEN vom BürgerBündnis OA – Berggasthof Goldenes Kreuz, Blaichach – Gunzesried
27.02.2020: Wiggensbacher Huigarte mit allen Wiggensbacher KandidatINNEN vom BürgerBündnis OA und anschließender Stammtisch – „Zum Kapitel“
28.02.2020: 2. Steibinger Huigarte – Steibinger Dorfmarkt, Oberstaufen-Steibis
28.02.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt: „Bäuerlichkeit, Natur & gesunde Landwirtschaft – unsere Lebensgrundlage“
28.02.2020: Beim Kreisjugendring Oberallgäu – Sonthofen
29.02.2020: Wochenmarkt, Sonthofen
29.02.2020: Gmiatlich Huigarte – Brauereigasthof Schäffler, Missen
29.02.2020: Schäffler Schafkopfmeisterschaft 2020 GEGEN überparteilichen Landratskandidat Peter Rist – Schäffler-Saal, Missen
02.03.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle in spe („OA 2038“) Schwerpunkt: „Mächler-, Existenzgründungs- und Innovationsoffensive“ – Wirtschaft von morgen
02.03.2020: Wildpoldsrieder Huigarte u. a. mit Conny Fehr & Alexandra Nigg vom BürgerBündnis OA – KULTIVIERT Ökol. Bildungszentrum, Wildpoldsried
03.03.2020: Landfrauentag 2020 – Fiskina, Fischen
03.03.2020: Helfertreffen „Freiwilliger Hilfsdienst Oberstdorf“ – Oberstdorf
04.03.2020: Private Huigarte – Runde bei Landfrauen in Wiggensbach
04.03.2020: Als bewusster Mensch und leidenschaftlicher Musiker bei: „Die Welt – ein guter Ort: Sei dein Ton“ – Geißstadl Kranzegg / Rettenberg
05.03.2020: Diskussionsforum Rettung – Klinik – Pflege (siehe Nr. 8 vom 10-Punkte-Programm fürs OA: „Gesundes & glückliches Oberallgäu“) zum Oberallgäuer Gesundheitswesen von morgen – Wittelsbacher Hof, Oberstdorf
05.03.2020: Stammtischbesuch und Huigarte – Allgäuer Wirtshaus „Zur Traube“, Vorderhindelang / Bad Hindelang
06.03.2020: Privates Huigarte – in Buchenberg
06.03.2020: 3. Altusrieder Huigarte – Gasthof Zur Sonne, Altusried
07.03.2020: Als bewusster Mensch und leidenschaftlicher Musiker bei: „Album Release Tour Allgäu“ – Huber` s Eck, Ofterschwang
07.03.2020: Als leidenschaftlicher Schafkopfer und Feuerwehrkamerad bei: Preisschafkopfen Feuerwehr Reicholzried – FW-Heim Reicholzried
08.03.2020: Weltfrauentag: Mit Familie & Freunden für eine rücksichtsvollere & empathischere Welt
09.03.2020: Privates Huigarte und mehrere Stammtischbesuche in Sulzberg. Ebenso: Teilnahme an „GAP 2020 – Agrarpaket – Marktstellung“ – Diskussionsrunde in Sachen Landwirtschaft mit „Land schafft Verbindung“: Veranstalter: BDM, Kreisverband OA – Gasthof zum Hirsch, Sulzberg
10.03.2020: Treffen mit FridaysForFuture Sonthofen im „`S Handwerk“ – Sonthofen
Ich treffe mich zu einem ersten klärenden Gespräch mit 3 der FFF Sonthofen – Aktivisten. Wir haben das gleiche Ziel: Ökologie, Umwelt- und Klimaschutz müssen künftig einen deutlich höheren Stellenwert erfahren und es müssen endlich auch Taten folgen. Auch in der Frage des WIE haben wir uns deutlich angenähert. Weiterhin gilt: Eindimensionale Forderungen führen zu nichts. Es gilt Ökologie, Soziales/Kultur & Ökonomie in Einklang zu bringen und die Kultur des Miteinanders zu pflegen.
10.03.2020: „Gekonnt Unparteiisch Führen“: Pferdegestütztes Coaching durch MARION JÖRG (PGC Allgäu, Fischen) gemeinsam mit Ruth Rebstock (Allgäuer Keramik, Sonthofen-Altstädten) allesamt überparteiliches BürgerBündnis OA – „Der Landhof“, Oberstdorf
11.03.2020: Stammtischbesuch und anschließender „Kimratshofer Huigarte“ mit dem überparteilichen BürgerBündnisOA – „Gasthof zum Fässle“, Kimratshofen
12.03.2020: Als bewusster Mensch und guter Bekannter von Leo Hiemer bei: „Geliebte Gabi. Ein Mädchen aus dem Allgäu – ermordet in Auschwitz“ von Leo Hiemer, Erinnerungscafé mit Zeitzeugen – Museum Hofmühle, Immenstadt
12.03.2020: „1. Allgäuer Visionäre Contest“ – Künstlerhaus Kempten

Von Amts wegen abgesagte bzw. nicht (mehr) statthafte Termine:

13.03.2020: Auf dem Wochenmarkr in Blaichach –– 13.03.2020: Dabei beim Klimastreik „Lasst uns nicht hängen“ gemeinsam mit etlichen TeilnehmerINNEN vom überparteilichen BürgerBündnis OA – Rathausplatz Sonthofen – – 13.03.2020: Unterwegs als überparteilicher Landrat für OA-lle („OA 2038“) – – 13.03.2020: Einkehr und Huigarte im Restaurant „Prinz Gumpe“, Hinterstein – – 13.03.2020: Schafkopfen mit vielen Freunden bei der Feuerwehr Gestratz – – 14.03.2020: Gemeinsam mit KollegINNEN vom BürgerBündnis OA auf dem Wochenmarkt in Immenstadt – – 14.03.2020: Gemeinsam mit KollegINNEN vom BürgerBündnis OA auf dem Wochenmarkt in Sonthofen – – 14.03.2020: Gemeinsam mit KollegINNEN vom BürgerBündnis OA auf dem Wochenmarkt in Oberstdorf – – 14.03.2020: Besuch Werke-Ausstellung „Von der Idee zum Bild“ der Künstlerinnen Rita Sontheim (Malerei) und Lucie Sommer-Leix (Keramikskulpturen) – Fiskina, Fischen – – 14.03.2020: Als Naturfreund und Vereinsmitglied beim AK Heimische Orchideen, Gr. Allgäu – Prinz-Luitpold-Bad, Hindelang – – 14.03.2020: Als traditionsbewusster Mensch und Kulturfreund mit meiner Frau Monika bei: „S` obred“, 50.Geb. Breitachtaler Jodler – „Alpenrose“, Oberstdorf-Tiefenbach – – 14.03.2020: Ab ca. 23 Uhr beim Bockbierfest Schrattenbacher Bürgerliste – Goldener Hirsch, Schrattenbach – – 15.03.2020: Frühstücks-Huigarte zur Überzeugung noch unsicherer WählerINNEN bei einer Familie mit 20 eingeladenen Freunden und Bekannten in Waltenhofen – – 15.03.2020: Frühstücks-Huigarte zur Überzeugung noch unsicherer WählerINNEN bei einer Familie mit 20 eingeladenen Freunden und Bekannten in Buchenberg – – 15.03.2020: Tandem – Gleitschirmflug am Nebelhorn (Geschenk meiner Frau Monika und unserer 3 Kinder Armin, Anita und Michel zu meinem 50. Geburtstag) – – 15.03.2020: Besuch „Duo aus Orgel und Posaune“ – Stadtpfarrkirche St. Michael, Sonthofen – – 15.03.2020: Besuch Konzert der Band „Kähl“ um Liedermacher Rolf Ebenhoch aus Sulzberg, Kultur-Werkstatt, Sonthofen