Pressemitteilung vom 19.09.2019:

UNABHÄNGIGE BÜRGER organisieren sich kreisweit als gestaltende politische Kraft

Nach dem Thema Riedberger Horn zeigt auch die aktuelle Grünten-Diskussion eindrücklich: Es fehlt eine kreisweite bürgernahe und gestaltende politische Kraft, die unsere Allgäuer Heimat und die Menschen vor Ort in den Mittelpunkt stellt.

„Wir sehen in einer parteipolitsich geprägten Kommunalpolitik das Kernproblem“, so die Wählergruppe Wir für Waltenhofen um die Gemeinderäte Christian Kühnel, Wolfgang Lau und Andreas Mayr. Auf Gemeindeebene häufig beklagt, gilt dies erst recht auf Kreisebene. Deshalb engagieren sich künftig UNABHÄNGIGE BÜRGER kreisweit für das Oberallgäu.

UNABHÄNGIGE BÜRGER verbinden 3 besondere Eigenschaften:

1. Frei von parteipolitischen Vorgaben und Scheuklappen zählt für uns ausschließlich das Wohl unserer Mitbürger.

2. Wir sind heimatverbundene und zukunftsorientierte Macher.

3. Ökologie, Soziales und Ökonomie spielen wir nicht gegeneinander aus, sondern suchen gemeinsam nach zukunftsfähigen Lösungen.

Auch das Riesenproblem Individualverkehr und viele weitere Aufgaben werden von den etablierten Parteien auf Kreisebene seit Jahren nicht gelöst. Dazu braucht es zukünftig kreisweite Konzepte, die ohne Parteiengeplänkel und dafür mit direkter Bürgerbeteiligung Ökologie, Soziales und Ökonomie berücksichtigen. Deshalb nehmen die Zukunft des Oberallgäus nun Freie Bürger selbst in die Hand.

Wer sich der kreisweiten Bürgerbewegung anschließen möchte oder Fragen hat, wendet sich bitte an:

Christian Kühnel – Tel.: 08379 7714
christian_kuehnel@t-online.de

Pressemitteilung vom 11.10.2019: 

Mitanand! BürgerBündnis Oberallgäu

Am 8. Oktober 2019 hat sich eine kreisweite Organisation parteiloser Oberallgäuer Bürger neu gegründet und beim Kreiswahlleiter entsprechende Unterlagen eingereicht.

Der Name „Mitanand! BürgerBündnis Oberallgäu“ ist Programm: „Mir schaffet mitanand und it gegeanand“, so die Sprecher Christian Kühnel und Uwe Schweizer. Auch sind wir nicht einfach gegen etwas, sondern bieten als Mächler und Gestalter tragfähige Lösungen. „Mitanand!“ fordert für wichtige Zukunftsthemen wie Ökologie, Mobilität und Tourismus kreisweite Leitkonzeptionen. „Diesen Weitblick sind wir uns und unseren Kindern und Enkelkindern schuldig.“

Neben Ökologie und Ökonomie ist der stark wachsenden Bürgerbewegung sozialer Frieden wichtig. „Eine Grünten-Diskussion, die Familien und Dörfer spaltet, darf es in Zukunft nicht mehr geben.“ Deshalb braucht das Oberallgäu in Zukunft neben Kreistagsmitgliedern mit gesundem Menschenverstand einen Landrat mit besonders ausgeprägten persönlichen, sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenzen.

Der Landrat ist Leiter der Kreisbehörde und gleichzeitig Leiter der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde und damit unmittelbar vollziehendes Organ des Staates. Um diese hohen Ämter im Sinne der Bürger wahrzunehmen, braucht es entsprechendes Know-how. „Mitanand! BürgerBündnis Oberallgäu“ nützt seinen starken Aufwind und fordert daher einen Landratskandidaten, der den gewaltigen Zukunftsaufgaben mit einschlägigen Kenntnissen und Erfahrungen gerecht werden kann.